Kuh Vadis (Reinhard Staupe, 2014)

Für 2 Spieler, ab 8 Jahren
Autor: Reinhard Staupe
Verlag: NSV
Spieldauer: ca. 15 Minuten


Verlagsbeschreibung:

Beide Spieler versuchen, ihre drei Startfelder miteinander zu verbinden. Wer das schafft, gewinnt! Kuh Vadis ist klassisch einfach – eine Prise Taktik und eine fette Portion Würfelglück sind nötig. Wer etwas ankreuzen möchte, braucht zwei Kühe oder einen Zahlendrilling. Am besten jedoch ist ein Vierling, dann darf man nämlich etwas ankreuzen und ist gleich noch einmal dran. Es ist witzig, es ist spannend und es macht jede Menge Spaß!
 

Quelle: PM NSV Verlag


Unsere Eindrücke:

„Kuh Vadis“ ist in der Tat einfach. Es ist schnell erklärt und schnell gespielt. Ideal für zwischendurch oder unterwegs. Allerdings wollte der Funke bei uns auf Dauer nicht so richtig überspringen. Im direkten Vergleich mit „Kuhlorado“ (ebenfalls NSV / Reinhard Staupe) ist es eher durchschnittlich. Vor allem stellt sich hier die Frage, was tun, wenn der Block leer ist? Kopieren scheidet aus, da die einzelnen Blätter des Spielblocks unterschiedlich sind. Und immer wieder einen neuen Block kaufen? Das wird dann sicher zu teuer auf Dauer, und macht daraus eher ein kostspieliges Würfelspiel. Schade, denn die Idee zum Spiel ist gar nicht so schlecht.
 


Wertung:

Spielspaß 3,0
Material 1,5
Regeln 1,5

Über unseren Wertungsschlüssel


© 23.10.14 Oliver Sack
Du bist anderer Meinung? - oder möchtest etwas hinzufügen, ergänzen oder kritisieren?
Dann schreib uns, wir veröffentlichen deinen Kommentar und freuen uns über jedes Feedback.


Vielen Dank an NSV, für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.
Abbildungen der Spiele und Regelauszüge © NSV / Foto: Oliver Sack