Krazy Wordz (Baumann/Odenhoven/Schmitt, 2016)

für 3-7 (14) Spieler,
ab 10 Jahren in der Family-Edition
ab 16 Jahren in der Erwachsenen-Edition
Autoren: Dirk Baumann, Thomas Odenhoven und Matthias Schmitt
Verlag: fischtank (Ravensburger)
Spieldauer: ca 45 Minuten (und viel, viel mehr)
Platzbedarf: ca. 30x20 cm pro Spieler plus 40x40 cm für allgemeine Auslage


Verlags-Beschreibung

Krazy Wordz: das Partyspiel für Wortakrobaten und Buchstabenverdreher
 
Ist „Syani“ eine Südsee-Insel oder der König von Thailand? Bezeichnet „Breng“ ein scharfes ungarisches Fleischgericht oder macht es Flecken weg? Keiner weiß es, und gerade das macht den großen Spielspaß im verrückten Worterfindespiel „Krazy Wordz“ aus. Die Spieler denken sich zu Aufgaben passende Begriffe aus, die es in der Realität nicht gibt.

Dann geht es ans Raten. Die Spieler zeigen sich gegenseitig ihre ausgeklügelten Wortschöpfungen. Die Aufgabenkarten werden gemischt und in der Tischmitte offen ausgelegt. Nun müssen die Spieler ihre Tipps abgeben, welches Krazy Word wohl zu welcher Aufgabe passt. Das kann ganz schön knifflig sein und sorgt für jede Menge Lacher. Ist „Steb Lasa“ der Titel eines Actionfilms oder ein Tipp für Veganer? Handelt es sich bei „Diodre“ um eine französische Weinsorte, ein edles Parfüm oder ein Luxushotel? Punkte gibt es sowohl für richtiges Erraten als auch für denjenigen, der den korrekt erratenen Begriff kreiert hat. Nach sechs Runden gewinnt, wer die meisten Punkte geholt hat.

Das Partyspiel „Krazy Wordz“ gibt es in zwei Versionen: Die „Family Edition“ für die ganze Familie mit Kindern ab zehn Jahren, und die Erwachsenenvariante ab 16 Jahren, bei der es etwas frecher, zweideutiger und manchmal nicht ganz jugendfrei zugeht. Beide Ausgaben sind kombinierbar und so auch für große Runden mit bis zu 14 Personen geeignet. Das Spiel kann man auch um eigene Aufgaben ergänzen.


Quelle: PM Ravensburger, 2016


Unser Spielgefühl

Wenn es ein Spiel gibt, das bei unseren Partys häufig auf den Tisch kam, dann ist es 2016 ganz klar ‚Krazy Wordz‘. Kein anderes Spiel hat uns in der Gruppe zu später Stunde so viel Spaß gemacht!
Allerdings müssen wir ein paar Dinge aus den Spielregeln richtigstellen:

  1. Es gibt auch eine Familien-Variante ab 10 Jahren. (OK, so ist es)
  2. Eine Partie geht über 6 Runden – Hallo! Unfug! Eine Partie geht mindestens 12 Runden J
  3. Es gewinnt, wer die meisten Punkte hat. – ist irgendwann sowieso egal, ob jemand Punkte bekommt.

Ja, das ist wirklich so. Der Spaß bei diesem Spiel war bei unseren Runden jedes mal so groß, dass wirklich niemand mehr Punkte oder Runden zählte. Es ging nur noch um den Kern des Spiels, Wörter erfinden, raten und zuordnen.

Ich muss auch zugeben, dass die nicht jugendfreie Variante uns und mir deutlich mehr Spaß gemacht hat als die Familien-Edition. Aber wenn man beide mischt, dann ist es auch sehr interessant.

Lustig war auch, das manchmal Begriffe hervorgebracht wurden, die den Einzug in den Wortschatz der Mitspieler gehalten haben. Und das nicht nur für einen Abend. So treffen wir uns schon lange zum Spielen und sagen statt „Prost“ immer wieder „Varrho“. Das hat sich bei uns regelrecht eingebrannt und zeigt die gewisse „Nachhaltigkeit“ des Spiels, was dann auch den hohen Wiederspielreiz ausmacht.

Wer also gerade für kleine Partys, Silvester oder Spielertreffen ein schönes, lustiges und kurzweiliges Spiel sucht, der sollte sich ‚Krazy Wordz‘ unbedingt anschauen.

Allerdings bleibt ein Kleines „aber!“. Wer grundsätzlich Ratespiele mit fiktiven Begriffen nicht mag, oder den Sinn in so einem Spiel nicht sieht, der wird ‚Krazy Wordz“ schnell beiseitelegen und ablehnen. Das ist natürlich OK, denn Spiele dieser Art sind wirklich nicht jedermanns Sache. Es ist eben Geschmackssache.

Persönlich freue ich mich schon auf Silvester, denn da werden wir sicher einige Runden ‚Krazy Wordz‘ spielen. Es sei denn, wir sind alle ‚Göll‘ ;-)


Bonus:

Wer mitgeraten hat, hier die Lösung der Beispiele:
‚Flox Bac‘ ist ein sehr edles Parfum und ‚Qupf Stuk‘ ist ein Nasen-Popel. War doch klar, oder?

 

© 21.12.16 Oliver Sack
Du bist anderer Meinung? - oder möchtest etwas hinzufügen, ergänzen oder kritisieren?
Dann schreib uns, wir veröffentlichen deinen Kommentar und freuen uns über jedes Feedback.


Abbildungen der Spiele und Regelauszüge © Ravensburger / Fotos: Oliver Sack