Level 8 (Ravensburger, 2016)

für 2-6 Spieler, ab 8 Jahren
Autor: Rainer Knizia (?)
Verlag: Ravensburger
Spieldauer: ca. 45 Minuten


Verlags-Beschreibung

Level für Level dem Sieg entgegen! Der schnelle Kartenspiel-Spaß für 2 bis 6 Spieler ab 8 Jahren überzeugt durch einfache Regeln und jeder Menge Abwechslung. Wer schafft als Erster alle 8 Level, indem er die richtigen Karten sammelt und auslegt? Mit praktischen Level-Anzeigekarten!


Quelle: Ravensburger, 2016


Was der Pragmatiker wissen möchte

Neu oder ein Abklatsch - Wir werden sehen ...


Über Level 8

Nun ja, „neu“ ist das Kartenspiel jetzt nicht wirklich, es wurde bereits 2007 von Piatnik (Österreich) veröffentlicht. Zur selben Zeit hatte auch Asmodee in Frankreich das Spiel im Programm, allerdings unter dem Namen „Level Up“ mit wunderschönen Karten-Illustrationen.

Der Spielablauf ist dabei nichts Unbekanntes. Wer den Klassiker „Phase 10“ kennt, kennt eigentlich auch „Level 8“.

In beiden Spielen geht es darum, vorgegebene Kartenkombinationen aus seinen 10 Handkarten zu bilden, und diese vor sich auszulegen. Anschließend muss versucht werden, die Restkarten auf der Hand durch Anlegen herunter zu spielen. Wem das gelingt, der darf sich ab der nächsten Runde an der nachfolgenden Kombination versuchen, und so weiter… Wem es dann zuerst gelingt alle 8 (10) Level/Phasen abzuarbeiten, der gewinnt das Spiel.

Soweit der grobe Spielüberblick. Allerdings unterscheiden sich die Spiele in einigen Punkten voneinander. Während beim Klassiker „Phase 10“ noch Minus-Punkte auf einem Zettel notiert werden müssen, so bleibt einem das bei „Level 8“ erspart. Auch die Anzahl und Stückelungen der Karten unterscheiden sich bei den 3 Ausgaben.

  • Phase 10: 108 Karten (2x 1-12 in 4 Farbe, 4 „Aussetzen“, 8 „Joker“)
  • Level 8 (Pia.): 108 Karten (1-18 in 6 Farben)
  • Level 8 (Rav.): 98 Karten (1-15 in 6 Farben, 5 „Aussetzen“, 3 „Joker“)

Einen weiteren Unterschied finden wir beim Spielablauf. Während bei „Phase 10“ mit einem allgemeinen Ablagestapel gearbeitet wird, kann sich der Spieler bei „Level 8“ von mehreren Ablagestapeln bedienen, da jeder Spieler seinen eigenen Ablagestapel bildet. Schon alleine dadurch wird „Level 8“ ein wenig schneller. Apropos „schneller“, es gibt noch zwei Details, die „Level 8“ schneller machen als sein berühmtes Vorbild. Zum einen sind dies die 8 Level gegenüber den 10 Phasen (also 2 weniger), zum anderen der Bonus für die komplett abgelegte Kartenhand. Denn wenn ein Spieler seine „Phase“, sein „Level“ regelkonform ausgelegt hat und es ihm gelingt, alle seine restlichen Karten anzulegen, dann darf er eine Phase/Level überspringen. So spielt ein glücklicher Spieler im Idealfall nur vier Runden und ist Sieger. Und wem das alles dann doch einmal zu einfach scheint, der kann bei der Ravensburger Ausgabe von „Level 8“ die Rückseite der Level-Karte verwenden. Dort gibt es noch einmal 8 Level, die aber ein bisschen schwieriger zu erfüllen sind.

Den letzten Unterschied finden wir dann bei den Karten an sich. Hier sind die Unterschiede in der Anzahl der Karten zwar nur minimal, aber Ravensburger hat in diesem Punkt den Vorgänger von Piatnik nochmals überarbeitet. Die „Joker“ und „Aussetzen“-Karten, wie wir sie von „Phase 10“ kennen, sind wieder im Spiel – und das ist gut so. Und, Ravensburger hat die Farbgebung etwas geändert, sodass die Farben jetzt auch bei schlechteren Lichtverhältnissen eindeutiger sind.


Unser Fazit

Wer „Phase 10“ zu Hause hat, der braucht „Level 8“ nicht wirklich. Das Überspringen einzelner Phasen kann als Zusatzregel auch mit dem Klassiker gespielt werden.

Wer jedoch „nur“ das Spiel kennt, aber selbst kein „Phase 10“ hat, der kann sich beruhigt „Level 8“ zulegen. Der Vorteil von „Level 8“ ist dabei völlig klar: Es geht schneller und das notieren von Punkten entfällt. Das gibt einem wiederum die Möglichkeit, gleich noch eine Runde zu spielen.

Bleibt also nur noch zu sagen, „Level 8“ ist ein würdiger Nachfolger von „Phase 10“ oder andersherum, das moderne „Phase 10“ heißt „Level 8“. Spaß machen sie beide.

Wir sind gespannt, was da noch kommt. Das Brettspiel zu „Level 8“ und eine „Master“-Variante wurden bereits schon vom Verlag angekündigt.


 


Hintergründe

Phase 10, das seit 1982 auf dem Markt ist und seit 1998 im Programm von Ravensburger war, ist aktuell (Stand Juli 2016) nicht mehr im Verlagsprogramm.
Die letzte Ausgabe bei Ravensburger stammt von 2011 und wurde zuletzt auch im Bundle mit "Abluxxen" verkauft.

Wir haben Ravensburger einfach mal angeschrieben und zur Entstehung des Remakes (?) befragt.

Zitat: „Level 8 ist bereits seit vielen Jahren auf dem Markt und wurde bislang von dem Unternehmen Wiener Spielkartenfabrik Ferd. Piatnik & Söhne in Wien vertrieben. Wir haben das bereits bestehende Spiel überarbeitet und - nach unserer Auffassung - verbessert. Insbesondere wurden die Regeln überarbeitet und die praktischen Level-Anzeiger hinzugefügt, um für einen leichteren Überblick zu sorgen.“

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Ravensburger, für die offenen Worte.

 

© 11.07.16 Oliver Sack
Du bist anderer Meinung? - oder möchtest etwas hinzufügen, ergänzen oder kritisieren?
Dann schreib uns, wir veröffentlichen deinen Kommentar und freuen uns über jedes Feedback.


Abbildungen der Spiele und Regelauszüge © Ravensburger / Foto unten: Oliver Sack