Zooloretto Mini (Abacusspiele, 2009)

Für 2-5 Spieler ab 7 Jahren
Autor: Michael Schacht

Verlags-Beschreibung:

Jeder Spieler ist der Direktor eines kleinen Zoos. Wenn er neue Tiere in seinen Zoo holt, muss er sie in den Gehegen unterbringen. Die Gehege kann er außerdem mit Landschaftsplättchen verschönern. Für die Tiere in den Gehegen und für die Landschaften gibt es bei Spielende Punkte. Sind die Gehege dann aber voll, müssen weitere Tiere erst einmal in den Stall, und der Spieler verliert Punkte. Wer ist der beste Zoodirektor?

Zooloretto mini ist der kleine Bruder des „Spiel des Jahres 2007“ Zooloretto: Wie auch dort, ist jeder Spieler Direktor eines kleinen Zoos. Er versucht jedes Gehege möglichst mit der optimalen Anzahl Tiere einer Art zu besetzen, um dafür Punkte zu bekommen. Er kann die Gehege auch mit Landschaftsplättchen einrichten. Dafür gibt es ebenfalls Punkte, aber die Landschaften nehmen wieder Platz für Tiere weg.
Kommt ein Spieler an die Reihe, kann er entweder ein neues Tierplättchen aufdecken oder zuvor aufgedeckte Plättchen nehmen. Wer Plättchen nimmt, ist aber erst einmal so lange aus dem Spiel, bis alle Mitspieler ebenfalls Plättchen genommen haben. Da fällt die Entscheidung nicht immer leicht: Wer zu früh aussteigt, der bekommt nur wenige Tiere. Wer zu lange wartet, muss unter Umständen Tiere nehmen, die er in den Gehegen nicht mehr unterbringen kann und die er dann in den Stall legen muss. Dort zählen sie als Minuspunkte.

Die mehrteilige Zootafel und die Plättchen passen bequem in den großen Beutel, so dass man das Spiel gut für die Reise mitnehmen kann. Damit sind auch einige kleine Änderungen und Vereinfachungen im Spielablauf verbunden, die Zooloretto mini zu einer eigenständigen Zooloretto-Variante mit deutlich kürzerer Spieldauer machen. Das Spiel eignet sich auch besonders gut für Jüngere und bietet einen leichten Einstieg in die Zooloretto-Familie!

Außerdem enthält Zooloretto mini eine wunderschöne Pandafigur und viele neue Tierarten.

Quelle: www.abacusspiele.de © Abacusspiele


Fazit:
Zooloretto Mini kann in der Tat als der kleine Bruder von Zooloretto (Spiel des Jahres 2007) bezeichnet werden. Das Spielmaterial ist, soweit vorhanden, im Prinzip das Selbe und die Spielregeln wurden auf das Nötigste reduziert. Das Ganze noch in eine kleine Schachtel bzw. in ein kleines Säckchen gesteckt, und fertig ist ein Spiel, das sich problemlos mitnehmen und unterwegs spielen lässt.

Wer Zooloretto kennt, wird diese Variante für Unterwegs mögen. Wer es nicht kennt, der hat einen schönen Einstig in das Spiel, da der Umstieg von der Mini-Variante auf das „Große“ gar nicht so schwer ist. Und Spaß macht’s obendrein in dieser Mini-Variante.

Schön ist auch, die Möglichkeit, alles miteinander zu kombinieren und sich die Tierarten individuell zusammenstellen zu können.

Die kleine Panda-Figur ist eine nette Idee, die leider schnell verloren geht, da sie doch sehr klein (aber süß) ist.

Die Spielregeln sind wie gesagt recht einfach und sehr gut beschrieben. Das Spielmaterial ist in der Verarbeitung genau so gut wie bei Zooloretto bzw. Aquaretto.

Zooloretto Mini – ein heißer Tipp als Mitbringspiel, wenn einmal ein kleines Geschenk benötigt wird.


Wertung nach Noten:


Spielspaß
2
Material
1,5
Regeln
2
© 03.08.10 Oliver Sack

Vielen Dank an Marianne und Michael für dieses Spiel.
Abbildungen der Spiele und Regelauszüge © Abacusverlag