Der Spielevater Blog(gt)

Urlaub – Ich packe meinen Koffer

 gepostet von Spielevater um 21:31:15 26.06.2017
Urlaub – Ich packe meinen Koffer

Das Monatsthema im Juni‘17 beim Bloggernetzwerk BEEPLE heißt: „Urlaub – Ich packe meinen Koffer“. Wir schauen einmal, was denn so ins Reisegepäck passt wenn es in die Ferne gehen soll. „Spiele für den Flug, Hotel, Strand und Pool“ lautet unser Beitrag.

Wir Spieler kennen das. Da hat man einen Urlaub gebucht und kurz bevor es losgeht, macht man sich Gedanken, welche Spiele ins Urlaubsgepäck müssen. Denn ohne Spiele will man auf keinen Fall gehen. Da kommen einem logischer Weise auch schnell die aktuellen Spiele-Hits und Klassiker in den Sinn.

Doch die allererste Mitnehm-Wunsch-Liste wird recht früh wieder verworfen. Spätestens dann, wenn die Mitreisenden (oder der Partner) anmerken, dass Spiele wie  ‚TAC‘, ‚Terraforming Mars‘ oder ‚Ein Fest für Odin‘ doch recht groß und schwer sind. Dabei sind das erst drei von X! Wie es sich für ein ordendliches, mathematisches Problem mit X gehört, gibt es dafür zwei Lösungen.

Lösung 1: Flugreise stornieren, Wohnmobil mieten (evtl. mit Hänger) und ab an Nord- oder Ostsee, da ist’s schliesslich auch schön und es können viele Spiele mitgenommen werden. Allerdings ist das ja nicht die ultimative Lösung mit der der Partner einverstanden sein wird.

Folglich bleibt nur Lösung 2: Die Spiele-Liste an das Gepäck anpassen. Hierzu sollte man sich zuerst von allen großen Spielen, so toll diese sind, verabschieden. Anschließend muss man sich Gedanken machen, was alternativ in Frage kommen würde. Dabei ist zu beachten, dass man eventuell neue Urlaubsbekanntschaften schließen will und mit dieser natürlich auch spielen möchte. Also ist es zwingend notwendig, sich auf einfache, kurzweilige und dennoch unterhaltsame Spiele zu fixieren. Wenn man diese dann noch clever packt beziehungsweise umverpackt, steht einem erholsamen und verspielten Urlaub nichts im Wege.

Wir haben hierfür unsere ganz persönliche Top-11-Reisespiele. Zwar ist unsere Liste sehr kartenlastig, aber so ist es bei uns eben im Urlaub, wenn wir mit dem Flieger gehen. Darum möchten wir auch Tipps geben, diese 11 Spiele optimal für die Reise vorzubereiten, damit alles seinen Platz im Koffer findet. Einige Spiele haben auch relativ einfachen Regeln und einen hohe Aufforderungscharakter, das macht sie zum verspielten Eisbrecher bei der Urlaubsbekanntschaft. Bis auf zwei sind alle Spiele sprachneutral, damit man auch mit Reisenden aus anderen Ländern spielen kann, denn „Spielen verbindet“. Welche 11 Spiele wir für den Sommer 2017 einplanen, also sehr gut geeignet sind, möchten wir euch kurz (alphabetisch) vorstellen.

21 Twenty One (NSV)

Schnelles Würfelspiel. Geht immer und überall, da der Platzbedarf sehr gering ist. Zusammen mit einlaminierten Wertungsblättern und (trocken-)abwischbaren Stiften, ist das Spiel auch für den Strand geeignet.
 

Die fiesen 7 (Drei Hasen in der Abendsonne)

Schnelles und sehr lustiges Kartenspiel, das den gemütlichen Abend in der Strand- oder Poolbar zu einem besonderen Erlebnis werden lässt. Das Spiel fesselt wirklich jeden. Und die Gesichter der Zuschauer, wenn sie versuchen das Spiel durch Beobachtung zu verstehen, ist unbezahlbar. Nicht sprachneutral.
 

Fürsten von Catan (Kosmos)

Ein strategisch taktischer Leckerbissen. Neben all den lockeren Spielchen muss auch etwas „handfestes“ mit, auch wenn der Platzbedarf zum Spielen etwas größer und die ganze Sache sehr windempfindlich ist. Am besten nicht im Freien spielen. Ebenfalls nicht sprachneutral.
 

Heckmeck am Bratwurmeck (Zoch)

Heckmeck geht immer! Egal ob am Tisch, auf der Sonnenliege oder am Strand. Der junge Würfelspielklassiker findet immer wieder neue Freunde. Da das gesamte Spielmaterial sprachneutral ist, bietet es sich auch an, über Sprachbarrieren hinweg zu begeistern.
 

Mistkäfer (Schmidtspiele)

Das Würfelspiel mit Ärgerfaktor. Einziger Nachteil sind die vielen Chips. Diese können aber problemlos im Schachteldeckel untergebracht werden, damit sie nicht im Wind umherfliegen. Das Spiel ist ebenfalls sprachneutral und einfach zu erklären.
 

Noch mal (Schmidtspiele)

Auch ein schnell erklärtes und gespieltes Würfelspiel mit Suchtfaktor. Wir empfehlen zur Mitnahme sechs laminierte Wertungsblätter, damit wir uns hier auch den schweren Block sparen. ‚Noch mal‘ eignet sich auch sehr gut als Zeitvertreib, solo, wenn die Partnerin vor dem Abendessen rund 1 Stunde im Bad verschwindet. (Anmerkung meiner Frau: „Gilt auch andersrum….“).
 

Qwixx (NSV)

Wie auch ‚21 Twenty one‘ ist das Spiel sehr kurzweilig und lässt sich auch prima an Strand und Pool spielen. Auch hier dürfen die laminierten Wertungsblätter nicht fehlen.
 

Skip-Bo (Mattel)

Auch wenn jetzt der eine oder andere das Gesicht verzieht, ‘Skip-Bo‘ gehört bei uns seit vielen Jahren ins Reisegepäck. Das nennt man Familientradition. Aber man muss auch zugeben, das ‚Ski-Bo‘ ein sehr kurzweiliges Spiel ist mit sehr einfachen Regeln.
 

Take That (NSV)

Noch ein einfaches Kartenspiel, bei dem man seine(n) Mitspieler auch noch schön ärgern kann. Zwar nicht abendfüllend, wie andere Spiele dieser Liste auch, aber prima für einen abwechslungsreichen Spieleabend in der PoolBar.
 

The Game (NSV)

Egal ob zu zweit, zu dritt der zu viert. ‚The Game‘ ist gerade am Abend sehr unterhaltsam. Da es kooperativ ist und man jederzeit auch noch einsteigen kann, kommt man mit anderen Urlaubern auch schnell in Gespräch.
 

Tutto (Abacusspiele)

Unser Urlaubs-Familien-Klassiker. ‚Tutto‘ darf bei uns in keinem Urlaub fehlen. Die Mischung aus Würfel und Kartenspiel ist zwar sehr glückslastig, dafür wird manchmal auch der risikofreudige Spieler belohnt. Selten bleibt es bei nur ein oder zwei Partien.

Doch wie soll man diese 11 Spiele mitnehmen? Wie passen Sie alle ins Gepäck? Nimmt man alle so mit, wie sie sind, ist der Platzbedarf sehr groß.
Abhilfe schafft hier die gute alte ‚Tetris‘-Technik. Spiele kombinieren und doppeltes Material vermeiden. Dann sieht das Ganze ungefähr so aus:



 

Jetzt dürfte das gesamte Paket aus 11 Spielen gut im Koffer und Handgepäck seinen Platz finden.
 
So, ich hoffe, euch für ein paar Spiele für das Urlaubsgepäck zu begeistern. Wer Infos zu den einzelnen Titel sucht, wird in unserem Rezensions-Archiv fündig. Dort sind die meisten Spiele ausführlich beschrieben. (--> LINK)

Wenn ihr noch mehr zum Thema "Spielen im Urlaub" erfahren möchtet, schaut doch auch bei den Kollegen von BEEPLE vorbei. Dort gibt es u.a. Podcasts, Videos und weitere Berichte zum Thema.


Titelbild/Strandfoto: © Oliver Sack, Varadero - Kuba
Fotos von Spielmaterial: © Oliver Sack
Regelauszüge und Abbildung der Spiele: © beim jeweiligen Verlag
Danke für die Unterstützung an: Petra, Jutta

Facebook (http://www.facebook.com) Twitter (http://www.twitter.com)