Die Paläste von Carrara (Hans im Glück, 2012)

Für 2-4 Spieler ab 10 Jahren
Autor: Wolfgang Kramer & Michael Kiesling
Spieldauer: ca. 60 Minuten


Verlags-Beschreibung:

Im Florenz des 15. Jahrhunderts glänzte nicht nur der Reichtum der Medici, sondern auch weiße Marmorblöcke, die aus dem toskanischen Carrara in das Atelier eines Genies am Arno gebracht wurden. Der Bildhauer, Maler, Dichter und Architekt Michelangelo schuf daraus weltberühmte Kunstwerke, die für die Ewigkeit geschlagen scheinen: Die Pietà im Petersdom, die Statue des David in Florenz, die des Moses in San Pietro… Mit Marmor aus Carrara wurde das Pantheon in Rom verkleidet, die Kathedralen in Siena und Florenz. Und natürlich die "Paläste von Carrara", die jetzt das erfolgreiche Autorenduo Wolfgang Kramer und Michael Kiesling von bis zu vier Bauherrn am Spieletisch errichten lassen.

Marmor aus Carrara garantiert zwar immer Qualität am Bau, aber nicht alles, was da schneeweiß strahlt, hat absolute Premiumgüte. Man sieht's vor allem am Preis, der dafür am Marmormarkt erhoben wird. Guter Marmor ist teuer! Wer allerdings bereit ist, mehr für den Carrara-Stein zu bezahlen, erwirbt nicht nur mehr Baustoff-Qualität, sondern darf diese auch in entsprechenden Lagen investieren und einsetzen. Kaufen und Bauen – so entstehen in Carrara auf einem sehr atmosphärisch gestalteten Spielplan mit sehr viel Spielmaterial Paläste, Kirchen, Patrizierhäuser. Das alles bringt Geld – und so denn die Auftraggeber mit den Bauwerken zufrieden sind – die erforderlichen Siegpunkte. Und je besser die Stadt gebaut, desto besser wird der Bauherr belohnt. Logisch!

Beim Errichten der "Paläste von Carrara" herrscht allerdings unter den Bauherren hoher Konkurrenzneid. Nie darf man daher den Mitspieler aus den Augen verlieren, der durch geschicktes Taktieren nur allzu gerne allen Ruhm für sich ernten möchte. Jedoch hat sich schon mancher zu früh gefreut, der als Erster das Ziel erreicht hat. Erst bei einer Schlusswertung, wenn Taktik und Strategie beurteilt werden, zeigt sich der wirkliche Unterschied.

"Die Paläste von Carrara" (ab zehn Jahren) ist ein Strategie- und Taktikspiel, in das man sich "hineinspielen" muss, wie der Hans im Glück Verlag zu dieser außergewöhnlichen Neuerscheinung anmerkt und überrascht die Spieler auch gleich mit einer Besonderheit: Dem Basisspiel – für den leichteren Einstieg – liegt bereits eine versiegelte Erweiterung mit dem Rat bei, "diese erst nach ein bis zwei Partien des Grundspiels zu öffnen". Was sich in dem Umschlag verbirgt, fügt diesem Juwel viele weitere Möglichkeiten hinzu und sorgt damit für noch längeren und abwechslungsreicheren Spielreiz.
 

Quelle: Pressemitteilung Schmidtspiele / www.hans-im-glueck.de © Hans im Glück Verlag


unser Fazit:

Es gibt hier absolut nicht viel zu sagen. Für uns ist es ein Top-Spiel und ein Must-Have!

Spannend, taktisch, kurzweilig. - Gepaart mit schönem Material und vorbildlichen Regeln - Mal ehrlich, was will man mehr?


Wertung:

Spielspaß 1,5
Material 1,5
Regeln 2,0

Über unseren Wertungsschlüssel


© 10.11.12 Oliver Sack
Du bist anderer Meinung? - oder möchtest etwas hinzufügen, ergänzen oder kritisieren?
Dann schreib uns, wir veröffentlichen deinen Kommentar und freuen uns über jedes Feedback.


Vielen Dank an den Hans-Im-Glück-Verlag, für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.
Abbildungen der Spiele und Regelauszüge © Hans im Glück