Potzblitz (Ravensburger, 2013)

Für 3-5 Spieler ab 8 Jahren
Autoren: Inka und Markus Brand
Spieldauer: ~30 Minuten


Verlags-Beschreibung:

Potzblitz: Spannendes Würfelgewitter
Achtung Hochspannung: Mit je drei Würfeln, acht Blitzkärtchen und einer Klatschkarte starten die Spieler ein rasantes Würfelspiel mit kurzen Regeln. Wer hat als Erster die geforderten Augenzahlen zu den ausliegenden Karten gewürfelt und gewinnt die meisten Blitze?
Da heißt es sofort abklatschen, bevor es der nächste Spieler tut und einem die leidige Minuszahl übrig lässt. Ein Würfelwettbewerb, bei dem jeder unter Strom steht.


Spielablauf:

Auf dem Tisch liegen, in Reichweite aller Spieler, die blauen, über alle Blitze entscheidenden Gewinn- bzw. Verlustkarten. Zum Beispiel links die Plus 1, in der Mitte die neutrale 0 und rechts die Minus 2 Karte. Dazu kommen zwei Aufgabenkarten: links eine 11 und für die Mitte eine Karte mit den Würfelaugen 3 – 4 – 6. Die mit der Minus 2 bleibt frei. So weit, so gut, noch ist Ruhe vor dem Sturm. Doch nach dem Kommando „Potz… blitz!“ geht’s schlagartig los: Jeder würfelt gleichzeitig, so schnell und oft er kann und hofft, dass seine Würfel zu einer der ausliegenden Aufgabenkarte passen. Geschafft? Dann heißt es blitzschnell Klatschkarte ausspielen – sonst macht es ein anderer und dem Letzten bleibt nur noch die ungeliebte Minuskarte übrig. In Blitzkärtchen heißt das: Die einen gewinnen welche dazu, während die an-deren Blitze abgeben müssen. Schon startet die nächste, spannungsgeladene Runde. Das turbulente Würfelgewitter ist vorbei, sobald der Blitze-Vorrat eines Spielers aufgebraucht ist. Dann ist Gewinner, wer die meisten Blitze gewürfelt hat.

Quelle: www.ravensburger.de © Ravensburger Verlag


Fazit:

Potzblitz kommt aus der Serie „Einfach SPIELEN“ von Ravensburger. Und Ravensburger liefert uns hier genau das, was wir uns darunter vorstellen. Die kurzen Regeln garantieren einen schnellen Spieleinstig in dieses schnelle Würfelspiel. Unklar dürfte nach der ersten Partie eigentlich nichts mehr sein, den eigentlich ist das Spiel recht simpel. Eigentlich! Wäre da nicht der Zeitdruck, unter dem jeder Spieler steht, denn, „wer zu spät kommt…..“, den Spruch kennen wir ja aus dem Alltag.

Neben einer schnellen und möglichst glücklichen Würfelhand muss aber auch noch immer darauf geachtet werden, was man da eigentlich würfelt. Nicht selten fällt einem viel zu spät auf, das man zwar eine gesuchte Kombination als Erster erwürfelt hat, diese aber leider nur 1 Minuspunkt einbringt! Tja, Pech! Aber immer noch besser wie als Einziger gar keine Kombination zu würfeln, denn das gibt 2 Punkte (Blitze) Abzug.

Durch den schnellen Einstieg, und die Tatsache das alle Spieler gleichzeitig Würfeln kommt richtig Action auf den Tisch, und das wiederum führt zu einer ausgelassenen und spannungsgeladenen Atmosphäre.

Am Besten funktionier Potzblitz zu fünft. Zu dritt finden wir es eher etwas schwächer.

Als „Aufwärmer“ für einen gemütlichen, oder wie wir sagen „gepflegten“ Spieleabend ist Potzblitz bestens geeignet.


Wertung:

Spielspaß 2,0
Material 1,5
Regeln 1,5

Über unseren Wertungsschlüssel


© 15.03.13 Oliver Sack

Du bist anderer Meinung? - oder möchtest etwas hinzufügen, ergänzen oder kritisieren?
Dann schreib uns, wir veröffentlichen deinen Kommentar und freuen uns über jedes Feedback.


Vielen Dank an Ravensburger, für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.
Abbildungen der Spiele und Regelauszüge © Ravensburger Verlag