Spiel des Jahres Pöppel Trio kleinHeute, am 20. Mai 2019 hat (endlich) die Jury „Spiel des Jahres“ allen Spakulationen ein Ende bereitet. Gegen 11:00 Uhr wurden die Nominierten in allen drei Kategorien bekanntgegeben. Bevor wir aber zu meinen Gedanken zu den Nominierten kommen, hier noch einmal die Nominierten-Listen und Empfehlungen:

 

Nominiert zum Spiel des Jahres 2019 (in alphabetischer Reihenfolge)

Just One von Ludovic Roudy und Bruno Sautter
Verlag: Repos Production (Vertrieb: Asmodee)
Grafik: Éric Azagury
für 3 bis 7 Spieler ab 8 Jahren

L.a.m.a. von Reiner Knizia
Verlag: Amigo Spiele
Grafik: Rey Sommerkamp und Barbara Spelger
für 2 bis 6 Spieler ab 8 Jahren

Werwörter von Ted Alspach
Verlag: Ravensburger Spieleverlag
Grafik: Roland McDonald
Wortratespiel für 4 bis 10 Spieler ab 10 Jahren

Auf der Empfehlungsliste stehen:

Belratti von Michael Lohr, Mogel Verlag

Dizzle von Ralf zur Linde, Schmidtspiele

Imhotep – Das Duell von Phill Walker-Harding, Kosmos

Krasse Kacke von Jonathan Favre-Godal, Pegasus

Reef von Emerson Matsuuchi, Next Move Games

Sherlock von Josep Izquierdo und Marti Lucas, Abacusspiele

Nominiert zum Kennerspiel des Jahres 2019 (in alphabetischer Reihenfolge)

Carpe Diem von Stefan Feld
Verlag: alea/Ravensburger
Grafik: Lalanda Hruschka
für 2 bis 4 Spieler ab 12 Jahren

Detective von Ignacy Trzewiczek, Przemysław Rymer, Jakub Łapot
Verlag: Portal Games/Pegasus Spiele
Grafik: Aga Jakimiec, Ewa Kostorz, Rafał Szyma
Detektivspiel für 1 bis 5 Spieler ab 16 Jahren

Flügelschlag von Elizabeth Hargrave
Verlag: Feuerland Spiele
Grafik: Natalia Rojas, Ana María Martínez Jaramillo und Beth Sobel
für 2 bis 5 Spieler ab 12 Jahren

Auf der Empfehlungsliste stehen:

Architekten des Westfrankenreichs von Shem Phillips und Sam Macdonald, Schwerkraftverlag

Das tiefe Land von Claudia und Ralf Partenheimer, Feuerland

Newton von Simone Luciani und Nestore Mangone, Cranio Creations

Paper Tales von Masato Uesugi, Frosted Games

Nominiert zum Kinderspiel des Jahres 2019 (in alphabetischer Reihenfolge)

Fabulantica von Marco Teubner
Verlag: Pegasus Spiele
Grafik: Anne Pätzke
Lauf-Merkspiel für 2 bis 5 Spieler ab 6 Jahren

Go Gecko Go! von Jürgen Adams
Verlag: Zoch
Grafik: Gabriela Silveira
Wettlaufspiel für 2 bis 4 Spieler ab 6 Jahren

Tal der Wikinger von Marie und Wilfried Fort
Verlag: Haba
Grafik: Paletti-Grafik
Taktisches Geschicklichkeitsspiel für 2 bis 4 Spieler ab 6 Jahren

Auf der Empfehlungsliste stehen:

Bauernhof Bande von Justin Lee, Haba

Concept Kids Tiere von Gaëtan Beaujannot und Alain Rivollet, Repos Production

Magic Maze Kids von Kaspar Lapp, Pegasusspiele

Monster Match von Ken Gruhl und Quentin Weir, Kosmos

Monster Bande von Florian Biege, Drei Hasen in der Abendsonne

Octopus von Grégory Kirszbaum und Alex Sanders, Djeco

Voll verwackelt von Wolfgang Dirscherl und Manfred Reindl, Queen Games

Meine Meinung

Die Nominierten-Listen und Empfehlungen 2019 gefallen mir grundsätzlich recht gut. Allerdings habe ich persönlich dieses Jahr erst einen Teil davon gespielt, beziehungsweise rezensiert. Daher möchte ich diesmal gar nicht viel darüber reden, denn es wäre unfair und nicht korrekt, nur auf Grundlage einzelner Spiele die ganze Listen zu kommentieren.
Bis zur jeweiligen Preisverleihung werde ich jedoch versuchen, alle Nominierten zu spielen. Dann kann ich nach der Preisvergabe meinen Senf dazu geben.

Wo ich allerdings alle drei Spiele mindestens 1x gespielt habe, ist die Kategorie „Spiel des Jahres“ (rot). Was mir hier auf- und gefällt, ist die Art der nominierten Spiele. Ein kleines, lustiges Kartenspiel und zwei kommunikative Wort-Rate-Spiele. Mal etwas ganz anderes. Eine mutige Wahl der Jury, aber absolut nachvollziehbar bei L.A.M.A. und Just One. Die Werwörter habe ich nur 2x gespielt und diese konnten mich nicht begeistern.

und wer gewinnt?

Mein persönlicher Favorit auf den Titel „Spiel des Jahres“ ist zweifelsohne Just One, welches ja auch bereits Anfang Mai 2019 den Beeple Award vom Blogger-Netzwerk Beeple erhalten hat.

Just One

Und die Social-Media-Bulimisten? Die, die eh keiner kennt? Die sind bisher recht leise. Vielleicht haben sie auch endlich verstanden, einen Jury-Preis als das zu sehen, was er ist – eben ein Jury-Preis.

Die Preisverleihungen für das „Spiel des Jahres“ und „Kennerspiel des Jahres“, findet am 22. Juli 2019 in Berlin statt.

Der „Kinderspiel des Jahres 2019“ Preis wird am 24. Juni 2019 in Hamburg vergeben.

Bleibt mir jetzt nur noch einmal zu sagen: Herzlichen Glückwunsch an die Autoren, Grafiker, Redakteure und Verlage der Spiele auf den Nominierungslisten und Empfehlungslisten. Danke auch an die Jury für ihre gute und wertvolle Arbeit – weiter so.

Alle Infos zur Jury und deren Arbeit auch unter: Spiel-des-Jahres.de


20.05.2019, Oliver Sack