Urlaubsspiele 2019

… kleine DIY Bastelstunde mit dem Spielevater

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder ein paar kleine und einfache Spiele mit in unser Urlaubsgepäck nehmen. Grundsätzlich ist das einfach, wäre da nicht das Platzproblem und das Gewichtslimit, zumindest wenn man sich für eine Flugreise entscheidet. Da gilt dann immer: Auswahl reduzieren und clever verstauen. Das Problem ist aber nicht neu. Bereits 2017, im Rahmen einer Beitrags-Aktion vom Blogger-Netzwerk Beeple, haben wir uns dazu Gedanken gemacht. (>>> Link)

Dieses Jahr wollen aber noch weiter gehen. Die Aufgabe: ausgewählte Spiele noch platzsparender zu verpacken.

Auswahl fürs UrlaubsgepäckDie Spiele für’s Urlaubsgepäck

Ausgewählt für unsere Reise haben wir diesmal:

Ganz schön clever

Doppelt so clever

Skyjo

L.A.M.A.

Tippi Toppi

The Game extreme

Texas Showdown

benötigtes MaterialMaterial

Um die Spiele sinnvoll zu Verstauen, benötigen wir allerdings noch ein paar Kleinigkeiten, die da wären:

Papierstreifen (ca. 2cm x 15cm), Schere, Klebestreifen und wahlweise eine Kunststoffbox von einem bekannten Kunststoff-Küchendosen-Hersteller oder eine adäquate Alternativ-Box.

Dann kann es auch schon losgehen. Die erste Entscheidung die wir treffen müssen ist die Frage nach der Spielregel. Brauche ich diese, dann kommt sie unten in die (noch) leere Box. Brauche ich sie nicht, bleibt sie mit der Spielschachtel zu Hause.

Jetzt kommt das einzig knifflige. Man nimmt den Kartenstapel und bastelt eine Banderole drum. Sind es wie bei Skyjo viele Karten, empfiehlt es sich, ein zweites Kartenpaket zu machen.

Die BoxHat man dann alle Kartenspiele zu Kartenstapel verarbeitet und in der Box verstaut, sind die Würfelspiele dran. Die Würfel der Roll&Write-Spiele werden so zusammengestellt, dass keine doppelten Würfel vorhanden sind, also exakt so viele Würfel in der entsprechenden Farbe eingepackt werden, damit es für jedes vorgesehene Spiel reicht. Die zugehörigen Blöcke werden dazu aber nicht benötigt. Besser ist es, auch um wieder Platz zu sparen, sich die Zettel zu laminieren. (Alter Witz, ich weiß!) Dazu noch trocken abwischbare Stifte und ein Stofftuch.

Ebenfalls hilfreich ist ein Notizblock und ein Kugelschreiber. So kann zum Beispiel bei L.A.M.A. auf die Chips verzichtet werden, denn man notiert die Punkte einfach so.

Silica GelTipp

Damit die Karten in der Kunststoffbox nicht anfangen feucht zu werden, empfehle ich den Einsatz von Silica-Gel-Beutel.

Einfach ein paar dieser praktischen Helfer mit in die Box packen. Fertig.

Fertiges UrlaubsgepäckUrlaubsgepaeck 5

So, jetzt einfach noch alles schön in die Box legen und es kann losgehen. Ab in den Urlaub!

Deckel zu nicht vergessen!

Spiele packen 6

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar posten