Wurm Party macht nicht nur Kindern Spaß, auch ältere hatten mit uns Spaß beim Probieren. Da es sich jedoch bei Wurm Party um ein Kinderspiel handelt, haben wir uns natürlich direkt an die Zielgruppe gewendet und uns deren gnadenlos offene Meinung geholt. Meine Frau hat dafür das Spiel mit zur Arbeit, in den Kindergarten, genommen. Dort warten die Kids montags immer darauf, dass sie ein Spiel mitbringt. (Und wehe sie bringt keines mit, da kann es schon mal traurige Gesichter und Proteste geben.)

Eckdaten

Name: Wurm Party
Autoren: Inka & Markus Brand
Grafik: Paletti-Grafik
Verlag: Queen Games
Für wen: 2-4 Spieler, ab 5 Jahren
Spieldauer: ca. 20 Minuten
Platzbedarf: ca. 50 x 50 cm

Wurm Party Box

Verlagstext

Die Würmer schmeißen eine Party im Wurmgarten! Henri Hühnchen verliert keine Sekunde und stürzt im Hühnergalopp los. „Da lachen ja die Hühner, wenn ich jetzt keinen leckeren Wurm finde!“, gackert er aufgeregt. Doch die Würmer haben andere Pläne: Schnell verkriechen sie sich in ihren Erdhügeln und hoffen, dass Henri sie nicht findet. Der besondere Clou: Die Finger der Spieler sind in diesem Spiel die Würmer!
Ein spannendes Versteck-Spiel mit tollem 3D-Aufbau von den Erfolgsautoren Inka und Markus Brand!

Quelle: PM Queengames, 2017

Spielablauf

Bevor es losgeht, muss das Spiel aufgebaut werden. (Hier sollten sich Kinder aber auf jeden Fall helfen lassen.) Hat’s geklappt, steht vor uns ein Würfel mit ca. 30x30x30cm. An jeder Seite hängt ein Vorhang vor der Öffnung und obenauf liegt das Spielfeld, der Wurmgarten. Je nach Anzahl Spieler, werden 2 der 7 Löcher im Spielfeld mit Plättchen abgedeckt. Auf alle anderen wird je einer der grauen „Wurm-Hügeln“ gestellt. Neben dem Spiel werden alle farbigen Punkte-Plättchen, der Würfel und der Marker „Henri Hühnchen“ bereitgelegt.

Dann kann es auch schon losgehen. Ein Spieler nimmt sich den Würfel und „Henri Hühnchen“. Er muss in dieser Runde die Würmer finden. Die anderen Spieler gehen jeweils mit einer Hand durch einen der Vorhänge in den Würfel. Ihren Zeigefinger stecken sie dann von unten durch eines der Löcher in einen der hohlen „Wurm-Hügel“. Doch Achtung! Finger stillhalten, damit der suchende Spieler mit „Henri Hühnchen“ keinen „Wurm-Hügel“ wackeln sieht!

Wurm PartyJetzt darf „Henri Hühnchen“ 1x würfeln. Je nachdem, wie viele „Wurm-Hügel“ (1-3) der Würfel anzeigt, darf „Henri Hühnchen“ jetzt vorsichtig nacheinander die entsprechende Anzahl Hügel anheben. Hebt er ein Hügel hoch und es befindet sich nur ein Loch und kein Wurm (Finger) darunter, hat er Pech, darf aber weiter suchen. Hebt er einen Hügel hoch und es kommt ein Wurm zum Vorschein, nimmt er sich sofort einen Punktechip in der Farbe des Hügels den er soeben angehoben hat. Hat er alle, gemäß seinem Würfelwurf geworfenen Hügel angehoben, endet sein Spielzug. Die Spieler, deren Finger (Würmer) nicht gefunden wurden, bekommen nun auch einen Punktechip gemäß der Farbe ihres Hügels, unter dem ihr Finger versteckt war. Damit endet der Spielzug des aktuellen Spielers mit „Henri Hühnchen“.

Hat jetzt ein Spieler bereits 6 Punkteplättchen einer Farbe gesammelt, endet das Spiel und der Sieger steht fest. Wenn nicht, dann geht’s weiter. Der nächste Spieler darf die Rolle von „Henri Hühnchen“ übernehmen und die Anderen verstecken wieder ihre Finger in den „Wurm-Hügeln“.

Unsere Eindrücke und Erfahrungen

Ist das Spiel aufgebaut, sieht es wirklich toll aus. Die Konstruktion ist stabil und groß genug, damit auch im Spiel zu viert genügend Platz im Inneren vorhanden ist. Einzig der Deckel, das Spielfeld, könnte etwas besser „befestigt“ sein. Er liegt recht lose oben auf. Grundsätzlich verdient das Material aber durchaus ein dickes Lob. Die Qualität des Materials ist wirklich sehr gut.

Wurm PartyGespielt hat meine Frau „Wurm Party“ im Kindergarten mit Kindern von 4 bis 6 Jahren. Obwohl das Spiel laut Verlagsangaben erst ab 5 Jahren ist, hat es mit den 4-jährigen richtig gut geklappt. Toll war auch zu sehen, dass die Kids richtig Spaß dabei hatten. Sie wollten nach einer Partie gleich noch einmal, noch einmal und noch einmal spielen. Um mehreren Kindern die Möglichkeit zu geben das Spiel zu probieren, wurde allerdings gelegentlich nach leicht geänderten Regeln gespielt. Einerseits, um die Spielzeit zu verkürzen und andererseits eben mehreren Kindern die Chance zu geben, mitzuspielen. Dazu wurde einfach bis 6 Plättchen, unabhängig der Farbe, gespielt. Dies tat dem Spielspaß jedoch absolut keinen Abbruch, im Gegenteil. Für einige Kinder war die Siegbedingung ohnehin reine Nebensache. Für sie war nur eines wichtig: Würmer suchen.

Als kleines Problem hat sich der Platzbedarf herausgestellt. Spielt man auf einem normalen Tisch, kann es für manch Mitspieler etwas schwer werden, an das Spiel heran zu kommen. Ein kleiner Hocker oder gar der Fußboden können hier schon Abhilfe schaffen, denn nicht jeder hat zu Hause die kleinen Kindergarten-Tische, die wirklich ideal sind.

Anmerkung zur Spielerzahl

Unserer Meinung nach sollte das Spiel auch mit 5 Spieler funktionieren. Ein Spieler ist „Henri Hühnchen“ die anderen vier wählen je eines der vier Öffnungen. Genügend „Wurm-Hügel“ sind ja vorhanden. Dürfte also kein Problem sein.

Fazit

„Wurm Party“ ist ein lockeres, nicht kompliziertes Kinderspiel mit einem hohen Aufforderungscharakter, dass richtig Spaß macht. Die hohe Material-Qualität sorgt dafür, dass das Spiel auch nach 20 Partien nicht auseinander fällt und lange spielbar bleibt. Und die Spielidee ist definitiv sehr witzig umgesetzt.

© 18.12.17 Oliver Sack

Du bist anderer Meinung? – oder möchtest etwas hinzufügen, ergänzen oder kritisieren?
Dann schreib uns, wir veröffentlichen deinen Kommentar und freuen uns über jedes Feedback.


bbildungen der Spiele und Regelauszüge © Queen Games Fotos: Oliver Sack


Sollten in diesem Beitrag Rechtschreibfehler oder falschgesetzte Satzzeichen sein, so ist unbedingt drauf zu achten, diese zu dokumentieren (Foto) und dann per Post in doppelter Ausführung an uns zu senden. Danke.