espresso doppio titel
Lesezeit: 4 Minuten

Espresso Doppio ? Ja, gerne. Und dazu noch ein kleines Spielchen. So ähnlich läuft es bei uns gelegentlich am Sonntagnachmittag. Zwar gibt es bei uns eher Kaffee statt Espresso, aber ein kleines Spielchen ist meist mit am Start. Aktuell ist dies Espresso Doppio. Schnell aufgebaut, schnell gespielt. Ja, das Spiel ist nicht abendfüllend und nicht der Megakracher, aber genau das richtige für die kleine Partie samt Revanche „Best of three“. Mehr will es nicht sein, mehr ist es auch nicht. Aber einen gewissen Reiz hat es bei uns entwickelt.

Box Espresso Doppio

Name: Espresso Doppio

Für 1 bis 2 Spieler, ab 8 Jahren

Autor: Walter Obert

Verlag: Hutter / Huch!

Spieldauer: ca. 10-15 Minuten

Platzbedarf: ca. 70×40 cm

Verlagstext

Mit Geschirr spielt man nicht? Stimmt nicht immer! Bei ESPRESSO DOPPIO ist das sogar unbedingt gewünscht. Die je drei Espressotassen, Untertassen und Löffel in unterschiedlichen Farben werden hier von zwei Spielern munter hin und her bewegt. Denn nur so können die gewünschten Kombinationen auf den Aufgabenkarten erfüllt werden. Wer besonders aufmerksam ist, am cleversten tauscht und so den stärksten Service liefert, hat am Ende die meisten Kaffeebohnen und gewinnt.

Der Verlierer darf danach gerne dem Sieger das nächste Heißgetränk zubereiten – auch dafür lassen sich die Sets nutzen … Das Spiel ist ein ideales Geschenk für alle Kaffee-Fans und bietet zusätzlich eine Solo- und Mastervariante.

Quelle: Huch / Hutter Trade

Unsere Eindrücke zu Espresso Doppio

Espresso Doppio kommt mit ungewöhnlichem Material daher. 3 farblich unterschiedliche Espresso-Sets: 3 Espresso Tassen und 3 Untertassen aus Porzellan und dazu noch eine kleine Tischdecke (Läufer) sowie 3 Plastik-Löffel. Letztere gefallen uns nicht sonderlich. Da hätte man doch sicher auch etwas hochwertigeres wie zum Beispiel Porzellan-Löffel nehmen können.

Eine Partie Espresso Doppio beginnt damit, dass die Spieler abwechselnd zuerst alle drei Untertassen auf den fünf Feldern des Spielplans platzieren, dann die drei Tassen und abschließend noch die drei Löffel. Dabei stehen alle fünf Felder zur Verfügung, aber auf keinem Feld darf ein Gegenstand doppelt liegen. Dann werden noch die Aufgabenkarten gleichmäßig verteilt und es kann losgehen. Stop, nein! Erst werden die Aufgabenkarten verteilt und dann wird aufgebaut. So kann man gleich mal versuchen, sich einen Vorteil zu verschaffen oder dem Gegner eine Aufgabenkarte sabotieren.

Der Spielablauf

espresso doppio szeneWenn ich am Zug bin, versuche ich möglichst viele der drei offen vor mir liegenden Aufgaben zu erfüllen. Dazu habe ich maximal drei Aktionen. In einer Aktion kann ich entweder ein bis drei Gegenstände versetzen oder vertauschen. Dabei darf zu keinem Zeitpunkt ein Gegenstand doppelt auf einem Platz liegen. Ich kann also eine Tasse von A nach B versetzen oder zwei Kaffeelöffel vertauschen oder gleich ganze Sets miteinander den Platz tauschen lassen. Grundsätzlich gilt dabei aber mindestens ein Mal muss getauscht oder versetzt werden. Habe ich anschließend eine, zwei oder gar alle drei meiner Aufgaben erfüllt, nehme ich mir die angegebenen Boni in Form von Kaffeebohnen und ziehe wieder auf drei Aufgaben nach.

Das geht so lange hin und her, bis ein Spieler alle seine Aufgaben erfüllt hat. Dann endet sofort die erste Runde. Halbzeit. Obwohl ein Spieler jetzt noch nicht alle seine Aufgaben erfüllt hat, endet die Runde. Jetzt tauschen die Spieler ihre Aufgabenkarten untereinander und die zweite Runde beginnt. Hat dann wieder ein Spieler alle seine Aufgaben erfüllt, endet die Partie sofort. Der Spieler, der die meisten Kaffeebohnen gesammelt hat, gewinnt.

Klingt einfach? Ist es! Zumindest was die Regeln angeht. Der Rest ist Denksport, nicht zu viel, nicht zu wenig. Eben gerade so viel, dass es für zwei, drei schnelle Runden durchaus unterhaltend ist. Mit welcher Taktik man vorgehen kann, weiß ich allerdings nicht. Da bin ich noch nicht dahinter gekommen. Ich weiß nur, dass ich mit dem Zählen der Punkte meist als erster fertig bin.

Mein Fazit

Espresso Doppio hat jetzt nicht die ganz klaren Regeln, aber wenn man sich alles zwei, drei Mal genau durchliest, wird es schnell klarer. Der Rest kommt im Spiel.

Hilfe bringt vielleicht auch das Erklär-Video von Huch! : <klick mich!>

espresso doppio setDas das Versetzen oder vertauschen gar nicht so einfach ist, wie es klingt, merkt man ebenfalls recht schnell. Einerseits will ich ja meine Aufgaben erfüllen, aber ich will keine Vorlagen in Form eines Elfmeters für meinen Gegner hinterlassen. Da gilt es also schon, etwas genauer hinzuschauen und auch mal auf eine Aufgabe zu verzichten, um später dafür alle drei Aufgaben in einer Runde zu erfüllen. Planung kann man nicht viel machen, aber aufmerksam beobachten und genau überlegen hilft. Espresso Doppio ist, wie eingangs erwähnt, kein abendfüllendes Spielerlebnis. Aber zwischendurch zum Sonntagskaffee recht kurzweilig. Auch wenn es, wie ich weiß, nicht jedem gefällt. Aber hier ist Espresso Doppio wie echter Kaffee oder Espresso – den mag auch nicht jeder.

© 10.11.2021 Oliver Sack – Abbildungen der Spiele und Regelauszüge ©Huch / Fotos: © Oliver Sack

Du hast Fragen oder bist anderer Meinung?
Du möchtest etwas hinzufügen, ergänzen oder kritisieren?
Gerne! Schreib bitte unten in die Kommentare.
Wir freuen uns über jedes direkte Feedback.


Dies ist keine Werbung, dies ist eine rein sachliche Meinungsäußerung zu einem Produkt.
Transparenz-Hinweis: Wir bekommen keine Bezahlung für unsere Meinung zu diesem Spiel!


Der Einfachheit halber, verwende ich meist die maskuline Schreibweise in meinen Texten. Wenn ich von „Spieler“ schreibe, meine ich natürlich immer auch „Spielerinnen“ bzw. „Spieler m/w/d“


Datenschutzhinweis: Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen.